Blog

Traubenkernextrakt OPC ist gesund und wirkt antioxidativ

Sebastian Grimm | 07.06.2021

OPC – Was bewirkt der Traubenkernextrakt?

Alle wichtigen Informationen zu OPC

OPC: Was steckt hinter dem Extrakt aus Traubenkernen?

Aus Trauben wird nicht nur Wein gewonnen. Die Früchte schmecken auch ganz lecker zu Käse und Nüssen. Darüber hinaus kommen sie sogar in Kosmetik- und Pflegeprodukten zum Einsatz, diesmal allerdings als Traubenkernextrakt. Die Kerne der Weintrauben enthalten starke Antioxidantien, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben können. 

 

Was ist OPC?

In letzter Zeit wird viel über OPC berichtet. Der Wirkstoff ist auch unter dem Namen “Traubenkernextrakt” bekannt und überaus beliebt. Die Abkürzung OPC steht für “Oligomere Proanthocyanide”. Bei Letzteren handelt es sich um sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe. Diese sind chemische Verbindungen, die in Pflanzen vorkommen. Sie werden als sekundär bezeichnet, da sie für die Pflanze nicht von lebensnotwendiger – primärer – Bedeutung sind. So gehören beispielsweise Anthocyane, die vielen Obstsorten ihre starke Färbung verleihen, zu den sekundären Pflanzenstoffen.

Derzeit liegen neue Studien vor, die auf eine antioxidative und gesundheitsfördernde Wirkungvon Traubenkernextrakt hinweisen. OPC ist nicht der erste Wirkstoff, der aus Traubenkernen gewonnen wird. Resveratrol ist ebenfalls ein sekundärer Pflanzenstoff, der in Trauben vorkommt. Resveratrol soll einen positiven Einfluss auf das Herz und den Blutdruck haben. Außerdem wird der Wirkstoff auch in Cremes eingesetzt, da er angeblich die Haut verjüngen und Falten glätten kann. 

Nicht nur Traubenkerne enthalten OPC: Es kommt auch in Kakaopulver, Erd- und Kokosnüssen, Cranberrys, Äpfeln, Vollkornprodukten und sogar in Ginkgoblättern vor. Erst 1995 konnte der französische Forscher Jacques Masquellier beweisen, dass OPC in Traubenkernen enthalten ist. Seitdem wurde in Doppelblindstudien in den Vereinigten Staaten festgestellt, dass man durch die Einnahme von OPC den Blutdruck erfolgreich senken kann. 

 

Wir wollen aber alles auch kritisch hinterfragen. Uns fällt daher auf, dass die meisten Studien über OPC  jedoch noch offene Vermutungen aufstellen und bislang in der Regel umfangreichere Studien für eine klarere Beweislage fehlen. Zudem liegen auchStudien vor, die das Gegenteil behaupten, d.h. eine übermäßige Menge an Antioxidantien könne sich schädlich auf den Körper auswirken. Auch in Bezug auf die Bioverfügbarkeit gibt es keine eindeutigen Studien. Ebenso fehlen Angaben zu möglichen Neben- und Wechselwirkungen. Ganz erstaunlich ist das nicht, so gibt es im wissenschaftlichen Diskurs und bei neuen Themen immer ein jahreslanges Vortasten bis sich dank umfangreicherer und längerer Studien ein eindeutiger Trend abzeichnet. Festgehalten kann bei OPC daher: hier ist noch mehr Forschung nötig, vielversprechend ist es soweit aber alle Male.

 

Wie wird OPC gewonnen?

Wie der Name schon vermuten lässt, wird Traubenkernextrakt aus Traubenkernen gewonnen. Zuerst werden die Kerne zermahlen, anschließend wird OPC mithilfe von Ethanol aus den zermahlenen Kernen extrahiert. Zuletzt wird der Extrakt gefiltert und zu Kapseln, Tropfen oder Pulver weiterverarbeitet. Ethanol ist übrigens nötig, da der Wirkungsgrad bei einer Extrahierung mit reinem Wasser exorbitant geringer ist, d.h. die Kosten für eine Kapsel OPC um ein Vielfaches höher wären oder die Konzentrationen in einer Kapsel deutlich unattraktiver.

 

Welche Wirkungkönnte OPC auf den menschlichen Körper haben?

Die Hersteller von OPC sowie Forscher, die positive Studien durchgeführt haben, empfehlen den Wirkstoff bei einer Reihe verschiedener Beschwerden. OPC soll bei folgenden Beschwerden helfen:

– Hoher Blutdruck
– Hohe Cholesterinwerte
– Neurodermitis
– Atherosklerose
– Asthma
– Krampfadern
– Hautprobleme
– Augenprobleme
– Wassereinlagerungen

Die vermutete Erklärung dahinter: Freie Radikale greifen Blutgefäße an und führen somit zu hohem Blutdruck. Die Wände der Blutgefäße verkalken und werden weniger geschmeidig. Die in OPC enthaltenen Polyphenole fangen freie Radikale ein und schützen somit die Blutgefäße vor Verhärtung. Auch bei einem erhöhten Cholesterinspiegel soll Traubenkernextrakt helfen. Studien zufolge soll die Wirkung durch die Einnahme eines Chrompräparates zusätzlich gestärkt werden.

 

Wie wirkt OPC bei Krampfadern und Schwellungen?

Traubenkernextrakt wird oft gemeinsam mit Rosskastanie in Präparaten zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Auch bei Venenschwäche kann OPC helfen. Laut einiger neuer Studien trägt Traubenkernextrakt dazu bei, dass Schwellungen nach Operationen oder Verletzungen schneller abklingen.

 

Kann Traubenkernextrakt beim Abnehmen helfen?

So gut wie bei jedem Präparat, das den Cholesterinspiegel senken kann und verjüngend wirken soll, stellt sich irgendwann die Frage: Kann es auch beim Abnehmen helfen? Da es sich bei OPC um ein starkes Antioxidans handelt, liegt es nahe, dass sich der Traubenkernextrakt auch positiv auf das Gewicht auswirken kann. Da Traubenkernextrakt den Blutzuckerspiegel regelt, könnte er Heißhungerattacken verhindern und dadurch beim Abnehmen helfen. 

 

Was sollte man bei der Einnahme von Traubenkernextrakt beachten?

Aktuell geht man davon aus, dass eine tägliche Menge von ein bis zwei Milligramm pro Kilo Körpergewicht genügen. Dieser Bedarf lässt sich in der Regel ausreichend über die Nahrung decken. Wenn man sich mehr erhofft von der Wirkung, dann greifst du zu einem Nahrungsergänzungsmittel mit OPC. Am besten ist es, wenn du Traubenkernextrakt auf nüchternen Magen einnimmst, da der Körper den Nährstoff auf diese Weise effizienter verarbeiten kann. Dabei kannst du selbst entscheiden, in welcher Form du OPC einnehmen möchtest – als Kapsel, Pulver oder Tropfen. Wichtig ist in erster Linie die Qualität: Das Präparat sollte kaum Füllstoffe enthalten. Der Effekt wird verstärkt, wenn du ein Präparat mit OPC und Resveratrol einnimmst. Oftmals fügt man Traubenkernextrakten auch Vitamin C zu. Überhaupt stärkt Traubenkernextrakt die Wirkung von Vitaminen – kombiniere den Nährstoff mit Vitamin C oder E, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

 

Traubenkernextrakt als Anti-Aging-Mittel

Sekundären Pflanzenstoffen wie OPC und Resveratrol wird eine verjüngende Wirkung zugeschrieben. Sie sollen Falten glätten und die Haut straffen können. Traubenkernextrakt ist entsprechend auch in vielen Cremes und Seren enthalten, doch wahre Schönheit kommt ja bekanntlich von innen. Wenn du den Effekt verstärken möchtest, solltest du OPC oder Resveratrol als Nahrungsergänzungsmittel probieren, aber realistische Erwartungen an den Tag legen und keine Wunder erwarten 

 

OPC soll übrigens gut für die Haut sein, da dem Wirkstoff eine heilende und regenerative Wirkung nachgesagt wird. Außerdem soll der Nährstoff nicht nur mit Falten fertig werden, sondern sagt auch Schuppenflechte und Neurodermitis den Kampf an. OPC geht eine Verbindung mit Proteinen wie Kollagen und Elastin ein, wodurch die Haut straffer und geschmeidiger wird. Ob das alles am Ende eine wirklich spürbare Veränderung zur Folge hat, muss man an sich selbst beobachten. Einen Versuch ist es wert! 

 

Worauf muss man bei der Dosierung achten?

Achte stets auf die Angaben des Herstellers. Du solltest die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten – denn viel ist häufig nicht mehr, eher im Gegenteil. Obwohl wenig Informationen zu möglichen Nebenwirkungen vorliegen, kann es bei einer Überdosis Traubenkernextrakt bekanntlich zu Magenschmerzen oder Übelkeit kommen. Allerdings sind Nebenwirkungen von Person zu Person verschieden, da jeder Körper anders auf eine Überdosis des Nährstoffs reagiert. 

 

Kann man Traubenkernextrakt auch selbst herstellen?

In Anbetracht der relativ hohen Kosten für Nahrungsergänzungsmittel stellen sich viele Menschen die Frage, ob sich bestimmte Präparate auch zu Hause herstellen lassen. Bei Traubenkernextrakt dürfte dies jedoch eher umständlich sein. Erstens würde es Unmengen von Trauben benötigen, andererseits muss man das Gewinnungsverfahren kennen, um die Polyphenole zu extrahieren. Während es bei einigen Präparaten durchaus sinnvoll sein kann, wenn man sie in Eigenregie herstellt, ist in diesem Fall davon eher abzuraten.

 

Wo kann man Traubenkernextrakt kaufen?

Inzwischen gibt es viele Orte, wo man Traubenkernextrakt kaufen kann – vom Drogeriemarkt, über Naturläden, Reformhäuser, Apothekebis hin zu Online-Angeboten. Achte stets darauf, ein Produkt eines namhaften Herstellers zu kaufen und auf gute Kundenbewertungen und Zertifikate. Die häufigste Darreichungsform sind übrigen Kapseln. OPC gibt es auch als Pulver, das ist aber geschmacklich anspruchsvoll und höchstens in Smoothies gut einnehmbar. Am besten probierst du das für dich selbst aus. 

 

 

    Calculate Shipping
    Apply Coupon

      Calculate Shipping
      Apply Coupon